Wahlbeteiligung bei der U18-Wahl steigt

In einer Woche wird ganz Deutschland gewählt haben. Unter-18-Jährige durften schon vergangenen Freitag wählen – bei der symbolischen U18-Wahl. Das Ergebnis ist Ausdruck der politischen Stimmung bei allen, die bei der Bundestagswahl am 24. September noch nicht wählen dürfen – weil sie zu jung sind. An der U-18 Wahl beteiligte sich die SRzG als Wahllokal. …

weiterlesen →

Wir haben die Wahl! #Wahlflashmob

Demokratie funktioniert nicht ohne Wähler. Jede Stimme zählt, denn am 24. September wird über die zukünftige Politik entschieden. Die SRzG ermutigt alle Wähler*innen, gerade aber Erst-Jungwähler, bei der Bundestagswahl ihre Stimme abzugeben. Wieso? Weil die 9,4 Millionen 18-30-jährigen Deutschen besonders selten wählen gehen und damit die Älteren entscheiden, welchen Kurs die Politik in den nächsten …

weiterlesen →

Wir wollen wählen!

Im deutschen Grundgesetz ist verankert, dass alle Macht vom Volke ausgeht. Die unmittelbare Möglichkeit, dese Macht auszuüben sind Wahlen. Am 24. September ist Bundestagswahl in Deutschland. Das ist eine der wichtigsten Wahlen im Land. Es wird das Parlament gewählt, das für vier Jahre neue Gesetze erlässt. Das Parlament, das den oder die Bundeskanzler*in wählt und …

weiterlesen →

Jugendaustausch Deutschland-Fidschi

Dieses Jahr findet die 23. UN-Klimakonferenz (COP23) in Deutschland unter Präsidentschaft der Fidschi-Inseln statt. Teilnehmer*innen aus aller Welt werden sich im November in Bonn treffen, um über Klimaschutz zu diskutieren und zu verhandeln. Die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen und die Klimadelegation des Jugendbündnis Zukunftsenergie organisieren in diesem Zusammenhang in Zusammenarbeit mit Project Survival …

weiterlesen →

U18-Wahl – SRzG-Büro ist Wahllokal

Die SRzG setzt sich dafür ein, dass auch Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren wählen dürfen. Leider ist dies in Deutschland zur Zeit noch nicht möglich. Damit politisch interessierte Kinder und Jugendliche ihre Stimme trotzdem laut und sichtbar ausdrücken können, nimmt die SRzG als eines von zahlreichen bundesweiten Wahllokalen an der U18-Wahl der nächsten Bundestagswahl, …

weiterlesen →

Frischekur für die Parteien

Am Sonntag, den 28. Mai 2017 stellte die SRzG in den ARD Tagesthemen ihren Elf-Punkte-Plan für generationengerechte Parteien vor. Den Beitrag können Sie hier anschauen oder hier nachlesen. Einen Beitrag über den 11-Punkte-Plan bei Deutschlandfunk nova finden Sie hier. Denn 11-Punkte-Plan für generationengerechte Parteien der SRzG können Sie hier nachlesen.

weiterlesen →

„Alte Säcke Politik“ – Das politische Buch des Jahres 2017

„Warum darf die Jugend nicht mitreden, wenn es um ihre Interessen und ihre Zukunft geht?“ Diese Frage stellt SRzG-Vorstandmitglied Wolfgang Gründinger in seinem neuen Buch Alte Säcke Politik: Wie wir unsere Zukunft verspielen. In seinem Plädoyer analysiert der junge Politikwissenschaftler unter anderem die Finanz-, Bildungs- und Rentenpolitik aus dem Blickwinkel der jungen Generation – und …

weiterlesen →

Liebe Parteien, werdet zukunftsfähig! – Ein Elf-Punkte-Plan

Die Bundesrepublik Deutschland ist eine Parteiendemokratie, die politischen Parteien sind das Herzstück der deutschen Politik. Aber seit den 1970er Jahren verlieren die etablierten Parteien an Mitgliedern, vor allem weil junge Menschen nicht mehr eintreten. Dabei sind seit der Wahl von Trump, dem Beschluss über den Brexit und dem Erstarken des Rechtspopulismus viele junge Menschen in …

weiterlesen →

US-Wahl: Die ältere Generation bringt Donald Trump den Sieg

Donald Trump gewann die Wahl zum 45. Präsidenten der USA. Der republikanische Präsidentschaftskandidat setzte sich – entgegen aller Prognosen – gegen seine demokratische Kontrahentin Hillary Clinton durch. Seinen überraschenden Triumph hat Trump auch der großen Zustimmung der der Ü40 Wählerschaft zu verdanken: Trump erzielte seine besten Ergebnisse überwiegend bei der Altersgruppe von 45-64 Jahren, sowie …

weiterlesen →

BREXIT: Wie die Alten den Jungen die Zukunft verbauen

72 Prozent der 18-24-Jährigen Briten haben gegen #Brexit und damit für den Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU gestimmt. Hätten nur die Unterfünzigjährigen in Großbritannien abgestimmt, so hätte das Remain-Lager gewonnen. Im Durchschnitt haben diejenigen, die für den Exit gestimmt haben, noch 16 Jahre zu leben, diejenigen die für den Verbleib waren, noch 69 Jahre. …

weiterlesen →

Index für Generationengerechtigkeit: Junge Deutsche werden durch Alterung, Wohn- und Umweltverhältnisse ausgebremst

Deutschland erreichte unter den 28 EU-Staaten den siebten Platz im  ersten europäischen Index für Generationengerechtigkeit, 2016 veröffentlicht vom Think Tank „Intergenerational Foundation“ (www.if.org.uk), der britischen Partnerorganisation der SRzG. Dennoch gibt es drei Faktoren, die das ansonsten positive Abschneiden Deutschlands im EU-Index trüben: eine alternde Bevölkerung, die den Altersabhängigenquotienten ansteigen lässt, unerschwingliche Wohnverhältnisse und hohe Luftschadstoff-Emissionen. …

weiterlesen →

Repräsentanz in Freiheit

Keynote von SRzG-Botschafterin Diana Kinnert auf der Jahrestagung 2015 des Markenverbandes zum Thema Freiheit und Verantwortung, u.a. neben Bundesfinanzminister Schäuble und FDP-Chef Lindner. These: Verantwortungsvolle Politik gelingt nur durch Repräsentanz in Amt und Mandat. Wer Repräsentanz lebt, setzt Vertrauen in einen Anderen für sein Anderssein. Das hat mehr mit Freiheit und Fortschritt zu tun, als …

weiterlesen →

Nachwuchsquoten Thema im Bundestag

SRzG diskutiert mit MdBs des Familienausschusses zum Thema Jugend- und Nachwuchsquoten Vertreterinnen und Vertreter der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG) präsentierten Mitgliedern des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bei einer Anhörung im Deutschen Bundestag am 27. Januar 2016 ihre Vorstellungen zur Einführung von Jugend- und Nachwuchsquoten im gesellschaftlichen und  politischen Raum. Konkret fordert …

weiterlesen →

Es gibt einen Aufstand der Jungen. Interview mit Wolfgang Gründinger

Wolfgang ist Zukunftslobbyist. Er tritt ein für nachhaltige Politik: Damit meint er Energiepolitik genauso wie Renten-, Arbeits- und Netzpolitik. Vor allem aber soll die Gesellschaft bei der Gestaltung unserer Demokratie nicht nur aktuelle, sondern auch zukünftige Generationen im Blick haben. Bald erscheint Wolfgangs neues Buch „Alte-Säcke-Politik“. Im Interview erklärt er, was er damit meint, und …

weiterlesen →
Seite 1 von 3123