Wahlprüfsteine zur Landtagswahlen in Bayern

Am Sonntag, den 14.10. sind in Bayern rund neuneinhalb Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Zur Wahl stellen sich insgesamt 18 Parteien und Wählergruppen. Die SRzG hat die größten von ihnen befragt und Wahlprüfsteine rund um das Thema Generationengerechtigkeit erstellt. Die vollständigen Antworten der Parteien haben wir für Sie zusammengefasst:  

weiterlesen →

„Welterschöpfungstag” – Die Welt ist nicht genug

Und wieder einmal ist es so weit: Die Weltbevölkerung hat die Ressourcen der Erde, die ihr in einem Jahr zur Verfügung stehen, in nur 7 Monaten verbraucht! Aber was bedeutet das konkret? Die Menge der natürlichen Ressourcen, die die Erde im Jahr produzieren kann, ist begrenzt – man spricht von der Biokapazität. Der „Welterschöpfungstag“ zeigt …

weiterlesen →

Stellungnahme zu Mütterrente II und doppelte Haltelinie

Die Koalition von CDU/CSU und SPD hat sich in ihrem Koalitionsvertrag von 2018 u.a. auf einige Neuregelungen im Bereich Rente geeinigt. Seit Juli 2018 gibt es nun einen ersten Entwurf für ein neues Rentengesetz. Dieser betont die Bedeutung der gesetzlichen Rentenversicherung für die Absicherung im Alter und den Zusammenhalt der Gesellschaft. Um sicherzustellen, dass die …

weiterlesen →

Deutsch-fidschianischer Jugendaustausch ausgezeichnet

Für den Austausch mit Jugendlichen aus Deutschland und den Fidschi-Inseln wird die SRzG mit dem Energy Globe Award ausgezeichnet. Der international renommierte Energy Globe Award wird an Projekte vergeben, die sich mit Klimaschutz befassen. Während des Austauschs hatten deutsche und fidschianische Jugendliche die Gelegenheit, die Folgen des Klimawandels in den beiden Ländern kennenzulernen und gemeinsam …

weiterlesen →

Junge Rentenkommission nimmt ihre Arbeit auf

Am 04.06.2018 tagte in Berlin zum ersten Mal die Junge Rentenkommission, der auch die SRzG angehört. Die Junge Rentenkommission wurde durch die Jungen Unternehmer ins Leben gerufen und setzt sich aus jungen Expertinnen und Experten zusammen. Innerhalb eines Jahres wird die überparteiliche Junge Rentenkommission Vorschläge erarbeiten, wie die Alterssicherung generationengerecht reformiert werden kann und diese …

weiterlesen →

So wird unsere Demokratie zukunftsgerechter – SRzG veröffentlicht Positionspapier

Die heutige Demokratie ist gegenwartsfixiert. Wahlzyklen zwingen Politikerinnen und Politiker, politische Erfolge möglichst noch innerhalb der Wahlperiode zu erreichen. Die Langzeitfolgen heutiger politischer Entscheidungen sind für gewöhnlich nicht sicher zu bestimmen. Der Anteil älterer Wählerinnen und Wähler an der wahlberechtigten Bevölkerung nimmt zu. Und zukünftige Generationen haben keine Stimme. Schleichenden und zukünftigen Problemen fehlt die …

weiterlesen →

Oberstes Gericht Kolumbiens verbietet Regenwaldabholzung zum Schutz der Rechte zukünftiger Generationen – SRzG fordert ähnliche Rechtsprechung auch in Deutschland

Die SRzG lobt die bisher einzigartige Entscheidung des obersten kolumbianischen Gerichtshofes, erstmalig den zukünftigen Generationen das Recht auf eine unversehrte Umwelt zuzusichern. In einer Sammelklage forderten 25 Kinder und Jugendliche die kolumbianische Regierung auf, die Lebensgrundlage zukünftiger Generationen besser zu schützen. Konkret bezogen sie sich dabei auf die Abholzung des kolumbianischen Regenwaldes. Die Rodung der …

weiterlesen →

SRzG fordert Koppelung der Altersversorgungsysteme der Parlamentarier aller Bundesländer und des Bundes an die Lebenswirklichkeit der Menschen

Anlässlich des heute von der baden-württembergischen Expertenkommission „Altersversorgung der Abgeordneten“ vorgelegten Berichts spricht sich die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG) dafür aus, die Altersversorgung der Parlamentarier des Landtags an die Lebenswirklichkeit der Menschen zu koppeln. Das stützen auch die Teile des Kommissionsberichts, die von den Kommissionsmitgliedern Frenzer-Wolf (DGB) und Krahwinkel (Bund der Steuerzahler) …

weiterlesen →

SRzG fordert drei Minister*innen unter 35 Jahren in der nächsten Bundesregierung

Die deutsche Politik ist veraltet. Bundeskabinett, Bundestagsabgeordnete und Parteispitzen, sie alle haben ein auffällig hohes Durchschnittsalter. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey fühlen sich in der Konsequenz mehr als 80 Prozent der 18- bis 29-Jährigen in der Politik nicht ausreichend vertreten. „Insgesamt sind junge Menschen heute kaum noch in der Politik repräsentiert. Weder in der …

weiterlesen →

Koalitionsvertrag 2018: Politik auf Kosten der jungen Generation

Aufbruch, Dynamik und Zusammenhalt, das Anpacken von Problemen und Stecken mutiger Ziele verspricht der von Union und SPD verabschiedete Koalitionsvertrag 2018. Die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG) kritisiert: Eben diese mutigen Ideen und Visionen für die Zukunft sucht man als junger Mensch im Koalitionsvertrag vergeblich. „In weiten Teilen des neuen Koalitionsvertrags dominieren die …

weiterlesen →
Seite 1 von 212