Wie kaum ein anderer Politikbereich beeinflusst die Umwelt- und Klimapolitik die Chancen junger und zukünftiger Generationen. Im Umweltkontext schließt Generationengerechtigkeit die Weitergabe eines fairen ökologischen Erbes, einer intakten Umwelt, an kommende Generationen ein: Der Erhalt der Artenvielfalt, ein verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen, die Lösung der atomaren Endlagerungsproblematik, eine Reduzierung der Treibhausgase und das Eindämmen des Klimawandels.
Auf der anderen Seite kann eine kurzsichtig ausgerichtete Umwelt- und Klimapolitik etwa die Auswirkungen des Klimawandels – z.B. extreme Wettererscheinungen, steigende Meeresspiegel – verschlimmern und Existenzen bedrohen.

Wir wollen, dass die gegenwärtig lebende Generation schon heute bei politischen Entscheidungen die Menschen berücksichtigen, die nach uns die Erde bewohnen. Deshalb setzen wir uns national und international für eine verantwortungsvolle Klima- und Umweltpolitik ein.

Die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen ist beim Economic and Social Council (ECOSOC) der Vereinten Nationen akkreditiert und entsendet seit 2008 junge Delegierte zu den jährlichen UN-Weltklimakonferenzen. In Verhandlungen mit Diplomaten, in Vorträgen, Diskussionen, im Rahmen so genannter Side Events und mit Protestaktionen setzen sich die Stiftungsvertreter für die Rechte zukünftiger Generationen ein. Sie trugen dazu bei, dass Generationengerechtigkeit im Pariser Klimaabkommen verankert wurde. Eine Protestaktion, an der Stiftungsvertreter beteiligt waren, wurde Bestandteil des preisgekrönten kanadischen Dokumentarfilms The Revolution.

 

Weiterlesen

„Mehr als ein ökologisches Problem“
Interview von SRzG-Botschafterin Anna Braam beim UN-Weltklimagipfel 2015, Deutschlandradio

„Glauben Sie, dass die Welt auf Sie hört, Frau Braam?“
Interview von SRzG-Botschafterin Anna Braam beim UN-Weltklimagipfel 2015 in der NRZ

 

Medienecho

Weser Kurier: Jugendliche auf der Weltklimakonferenz

Berliner Morgenpost: Jugend-Nachhaltigkeitsgipfel – Wie Teenager das Klima retten

 

Externe Informationen

Klimawandel und Gerechtigkeit
Beitrag von Prof. Jörg Tremmel, Universität Tübingen

Climate Change and Political Philosophy: Who Owes What to Whom?
Beitrag von Prof. Jörg Tremmel, Universität Tübingen

 

Mehr Beiträge zum Thema Umwelt…