Auf dem Weg zu einer „Erneuerbaren“ Energieunion?

Von Nikolas Klausmann, SRzG-Botschafter In der zweiten Jahreshälfte 2020 übernahm Deutschland zum 13. Mal den Vorsitz im Rat der Europäischen Union. Zwar scheint diese Zeit maßgeblich durch die Herausforderung der COVID-19-Pandemie geprägt gewesen zu sein. Dennoch sollte Deutschland diesen Hebel nutzen, um Klimaschutz durch verbindliche europäische Regelungen zu einer treibhausgasneutralen Energiewirtschaft, zu einer „Erneuerbaren“ Energieunion, voranzutreiben. Bislang wurden …

weiterlesen →

Auf einen Blick

Hier finden Sie alles, was Sie über uns wissen sollten im Überblick: Wofür wir stehen, Was wir fordern, Unsere Positionen, Unser Medienecho So finden Sie sich schnell auf unserer Seite zurecht.

weiterlesen →

Die vielversprechende vierte Freiheit: Zeit, die Kapitalmarktunion zu vollenden

Von Carl-Georg Christoph Luft, SRzG-Botschafter In varietate concordia – in Vielfalt geeint – lautet die Losung der Europäischen Union, die seit jeher ihre Politiken und Taktiken leitet. In Krisentagen wie diesen, an denen die Kontroversen zwischen Budapest und Brüssel sowie London und Luxemburg kulminieren, mutet die Einmütigkeit der Europäerinnen und Europäer utopisch an. Paradox mag …

weiterlesen →

Die Zukunft der EU generationengerechter gestalten

Seit dem zweiten Halbjahr 2020 leitet Deutschland den Rat der Europäischen Union (EU) – in einer Zeit also, die ganz besonders herausfordernd ist. Die Ratspräsidentschaft ist eine Chance, wichtige Themen voranzubringen. Themen, die die Zukunft Deutschlands und Europas maßgeblich verbessern könnten. In der neuen Blogreihe zur EU-Ratspräsidentschaft ziehen Botschafter*innen der SRzG Bilanz, was die Zukunft …

weiterlesen →

„Gemeingut Impfen“: ein Aufruf von 18 Wissenschaftler*innen für eine präventive Impfstrategie

Gemeinsam mit einer Reihe renommierter Wissenschaftler*innen hat die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG) einen Aufruf gestartet, der eine neue, präventive Impfstrategie fordert. Impfstoffe sollten künftig als Gemeingüter behandelt werden. Die Politik muss gewährleisten, dass sie der gesamten Bevölkerung unentgeltlich und barrierefrei zur Verfügung stehen. Dies fordern die Erstunterzeichner Prof. Dr. Dr. Jörg Tremmel …

weiterlesen →

„No one is safe until everyone is safe“: Seuchen als Gefahr für Generationengerechtigkeit

Die Corona-Pandemie zeigt uns gerade, dass eine Krankheit die Welt in Atem halten kann. Und sie macht deutlich, wie wichtig es ist, auf künftige Krankheitsausbrüche besser vorbereitet zu sein. Denn die Bekämpfung von Seuchen ist nicht nur für die heute lebende Menschheit notwendig, sondern auch aus der Perspektive der Generationengerechtigkeit essenziell. Das lehrt uns die …

weiterlesen →

Präventive Impfstrategien gegen Infektionskrankheiten und Lockdowns

Die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG) tritt für eine generationengerechte Pandemiebekämpfung ein. Das Ziel muss sein, kommende Generationen vor den direkten Schäden von Infektionskrank­heiten zu schützen, aber auch vor den Kollateralschäden, die Lockdowns und ähnliche Maßnahmen mit sich brin­gen. Bei der Beurteilung, ob es Lockdowns geben sollte, ist die Übersterblichkeit, die durch Corona- …

weiterlesen →

SRzG fordert eine nuklearwaffenfreie Welt und wendet sich an die Bundesregierung

Global Zero und der Internationale Tag für die vollständige Beseitigung von Nuklearwaffen Die Corona-Pandemie lenkt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit wie nie zuvor auf existenzielle Risiken, denen die Menschheit heute ausgesetzt ist. Dabei kommt jedoch nur selten zur Sprache, dass aufgrund des Besitzes von Atomwaffen die Menschheit erstmals in ihrer Geschichte ihrem Fortbestehen selbst ein Ende …

weiterlesen →

Neues Positionspapier zu Künstlicher Intelligenz

Die SRzG hat ein Positionspapier mit dem Titel „Generationengerechte Gestaltung von Künstlicher Intelligenz“ verfasst. Das Paper beschreibt zunächst das Alleinstellungsmerkmal des Ansatzes, KI unter der Brille der Generationengerechtigkeit zu betrachten. Es geht dann auf die generationengerechte Gestaltung von (schwacher) Künstlicher Intelligenz in verschiedenen Anwendungsfeldern ein und schließt mit einem Kapitel zu starker KI ab. Viele …

weiterlesen →

Wahlalter ab 16 – alle Jahre wieder

von Lena Schilling, Zeppelin Universität, Praktikantin Die Diskussion über die Senkung des Wahlalters ist nicht neu und dass sie knapp ein Jahr vor der Bundestagswahl 2021 wieder aufkommt, auch nicht überraschend. Die Debatte ist es in jedem Fall wert geführt zu werden – wenn man denn wenigstens einmal zu einem Ergebnis käme. Seit Jahren werden …

weiterlesen →