BREXIT: Wie die Alten den Jungen die Zukunft verbauen

72 Prozent der 18-24-Jährigen Briten haben gegen #Brexit und damit für den Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU gestimmt. Hätten nur die Unterfünzigjährigen in Großbritannien abgestimmt, so hätte das Remain-Lager gewonnen. Im Durchschnitt haben diejenigen, die für den Exit gestimmt haben, noch 16 Jahre zu leben, diejenigen die für den Verbleib waren, noch 69 Jahre. …

weiterlesen →

Pflicht-Führerscheintest für Senioren

Die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG) fordert verbindliche und regelmäßige Eignungstests für Über-75-Jährige, die trotz ihres fortgeschrittenen Alters weiterhin am Straßenverkehr teilnehmen wollen. Der Unfall in Bad Säckingen vom 7. Mai 2016 hat erneut gezeigt, dass ältere Verkehrsteilnehmer ein Risiko auf Deutschlands Straßen darstellen. Ein 84-jähriger Mann war in einer Fußgängerzone in eine …

weiterlesen →

Verfassungsrichter weisen Jugendliche ab

Das Bundesverfassungsgericht hat eine Wahlprüfungsbeschwerde zurückgewiesen, die 25 Klägerinnen und Kläger, darunter SRzG-Sprecher Wolfgang Gründinger und 15 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9 und 17 Jahren, eingereicht hatten. Unterstützt wurde die Beschwerde von der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen und der Plant-for-the-Planet-Foundation. Ziel der Klage war, das gültige Mindestwahlalter von 18 Jahren abzuschaffen …

weiterlesen →

Rente mit 70? – Zum Vorstoß von Wolfgang Schäuble

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat eine Diskussion darüber ausgelöst, das Renteneintrittsalter langfristig auf 70 Jahre steigen zu lassen. Die Stiftung Generationengerechtigkeit plädiert für eine solche Kopplung des (regulären) Renteneintrittsalters an die Entwicklung der Lebenserwartung. Wenn die Lebenserwartung beispielsweise um drei Monate steigt, könnte man dafür zwei Monate für die Rente und einen Monat für die Erwerbstätigkeit …

weiterlesen →

Faktor Freude – Wie die Wirtschaft Arbeitsgefühle erzeugt

In ihrem in der Edition der Körber Stiftung erschienenen Buch „Faktor Freude – Wie die Wirtschaft Arbeitsgefühle erzeugt“ geht die Historikerin und SRzG-Botschafterin Sabine Donauer der Frage nach, warum Arbeitnehmer heute viel mehr und intensiver arbeiten, obwohl sie  – gemessen am Produktionsfortschritt – theoretisch früher nach Hause gehen könnten. Die über hundertjährige „Gefühlsarbeit“  von Unternehmen …

weiterlesen →

European Intergenerational Fairness Index 2016 der IF

Lässt Europa seine jungen Generationen im Stich? Das ist die Frage, die der Think Tank Intergenerational Foundation (IF) mit seinem „European Intergenerational Fairness Index 2016“ zu beantworten versucht. Deutschland erreichte unter den 28 EU-Staaten den siebten Platz. Dennoch gibt es drei Faktoren, die das ansonsten positive Abschneiden Deutschlands im EU-Index trüben: eine alternde Bevölkerung, die …

weiterlesen →

Index für Generationengerechtigkeit: Junge Deutsche werden durch Alterung, Wohn- und Umweltverhältnisse ausgebremst

Deutschland erreichte unter den 28 EU-Staaten den siebten Platz im  ersten europäischen Index für Generationengerechtigkeit, 2016 veröffentlicht vom Think Tank „Intergenerational Foundation“ (www.if.org.uk), der britischen Partnerorganisation der SRzG. Dennoch gibt es drei Faktoren, die das ansonsten positive Abschneiden Deutschlands im EU-Index trüben: eine alternde Bevölkerung, die den Altersabhängigenquotienten ansteigen lässt, unerschwingliche Wohnverhältnisse und hohe Luftschadstoff-Emissionen. …

weiterlesen →

Repräsentanz in Freiheit

Keynote von SRzG-Botschafterin Diana Kinnert auf der Jahrestagung 2015 des Markenverbandes zum Thema Freiheit und Verantwortung, u.a. neben Bundesfinanzminister Schäuble und FDP-Chef Lindner. These: Verantwortungsvolle Politik gelingt nur durch Repräsentanz in Amt und Mandat. Wer Repräsentanz lebt, setzt Vertrauen in einen Anderen für sein Anderssein. Das hat mehr mit Freiheit und Fortschritt zu tun, als …

weiterlesen →

Nachwuchsquoten Thema im Bundestag

SRzG diskutiert mit MdBs des Familienausschusses zum Thema Jugend- und Nachwuchsquoten Vertreterinnen und Vertreter der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG) präsentierten Mitgliedern des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bei einer Anhörung im Deutschen Bundestag am 27. Januar 2016 ihre Vorstellungen zur Einführung von Jugend- und Nachwuchsquoten im gesellschaftlichen und  politischen Raum. Konkret fordert …

weiterlesen →

SRzG begrüßt Pariser UN-Klimaabkommen

Am 12. Dezember 2015 fiel der Hammer: Laurent Fabius, der Präsident der UN-Klimakonferenz, verabschiedete das Pariser UN-Klimaabkommen, alle 195 Staaten haben den neuen Vertrag angenommen. Darin einigten sich die Vertragsparteien u. a. auf Maßnahmen, welche die Klimaerwärmung auf unter 2 Grad Celsius, nach Möglichkeit sogar auf unter 1,5 Grad Celsius begrenzen sollen, auf einen Ausstieg …

weiterlesen →